Kuba als Backpacker bereisen

Dass Kuba ein faszinierendes Land ist, haben schon viele Besucher erfahren. Doch wie sieht es mit Individualtouristen - den Backpackern - aus?

Kuba, das weckt Bilder von einer traumhaften Karibik Küste, Palmenumsäumten Sandstränden, beeindruckende Städte wie Havanna oder Trinidad und vieles mehr. Die tropischen Temperaturen und das kristallklare Meer sorgen für einen entspannten Urlaub auf Kuba. Die berühmten Zigarrenfabriken öffnen ihre Tore für Besucher und die traumhafte Landschaft wartet nur darauf, zum Beispiel mit dem Fahrrad erforscht zu werden. Hotels gibt es in jeder Preisklasse.

Backpacker am Strand

Kuba gilt als sicheres Reiseland. Deshalb zieht es auch jedes Jahr viele Rucksackreisende Individualisten an. Wer als Backpacker unterwegs ist, reist meist mit kleinem Budget. Aus diesem Grund sind auch die Privatunterkünfte auf Kuba bei den Backpackern sehr beliebt. Hier in den Casa Particulares, wie diese Privatunterkünfte auch genannt werden, finden die Reisenden nicht nur eine günstige Unterkunft, sonder hier bietet sich auch die Gelegenheit, mit den überaus gastfreundlichen Kubanern ins Gespräch zu kommen.
Luxus darf hier allerdings nicht erwartet werden. Aber auf Sauberkeit wird hier sehr viel Wert gelegt. Schließlich leben dieses Familien von den Casas und wollen immer genug Gäste haben. Gegen ein geringes Entgelt ist das Essen mit eingeschlossen.

Wer ein bisschen mehr Geld übrig hat, sollte Kuba mit dem Mietwagen bereisen. Egal ob es den Urlauber nach Havanna, Holguin oder Varadero zieht, mit dem Mietwagen ist es leichter, das Land zu erforschen. Ein Mietwagen schafft nicht nur grenzenlose Freiheit, sondern auch Flexibilität. Denn ohne ist es oftmals nicht möglich, bestimmte Regionen zu besichtigen.

Einreisebestimmungen

Deutsche oder Besucher aus anderen Ländern der EU brauchen zur Einreise einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und eine Touristenkarte, die den Aufenthalt auf Kuba für 30 Tage erlaubt. Diese wird bei Buchung einer Reise vom Veranstalter bestellt. Alternativ kann sich der Reisende direkt an eine konsularische Vertretung Kubas wenden. Wer länger im Land bleiben will, benötigt ein Visum.